Dr. Marie-Louise Rendant

persönliche Daten

Jahrgang 1967, verheiratet,

ein Kind

 

Wohnhaft: 

in Nordleda

 

 

Beruf:

Erziehungswissenschaftlerin


Dr. Marie-Louise Rendant ist gebürtige Bremerin, verheiratet, hat ein Kind und lebt auf einem ausgebauten Resthof in Nordleda.

Sie hat in Berlin Erziehungswissenschaftlerin studiert und promoviert. Nach dem Studium hat sie zunächst pädagogische Sachbücher geschrieben und sich beruflich mit Schulbildung und Schultypen beschäftigt. Heute arbeitet sie bei einem Bildungsträger im Landkreis Cuxhaven und ist mit der Entwicklung von Maßnahmen und Projekten zur beruflichen Integration von arbeitslosen Menschen beauftragt.

Ein besonderes berufliches und persönliches Anliegen sind ihr benachteiligte Jugendliche im Landkreis und die Möglichkeiten der Motivation und Aktivierung in Ausbildung und Arbeit. In ihrer Freizeit schreibt sie Sachbücher und beschäftigt sich am liebsten mit ihren großen und kleinen Vierbeinern.


Als Pädagogin bin ich für eine inklusive Gesellschaft, in der jeder individuell gefördert und von allen akzeptiert wird. Nicht nur konform mit der UN-Behindertenrechtskonvention, sondern vor allem mit dem Artikel 3 unseres Grundgesetzes stehe ich für eine Gesellschaft, die keinen ausgrenzt oder benachteiligt. Als liberale Pädagogin bin ich aber auch für Schulvielfalt und für die Möglichkeit von Eltern, über den Schulbesuch ihrer Kinder frei zu wählen. Und hier finden hochspezialisierte Förderschulen mit multiprofessionellen Teams durchaus ihre Berechtigung. Ich wünsche mir eine Gesellschaft, in der jeder die besten Startbedingungen für die soziale und berufliche Teilhabe erhält und setze mich für Chancengleichheit, individuelle Förderung und Grundbildung ein, denn jeder funktionale Analphabet ist einer zuviel.